Rohkaffee und Hormone

Das heißeste neue Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsabnahme auf dem Markt ist die “grüne Kaffeebohne”. Die Hersteller von Wundermitteln überschwemmen den Verbrauchermarkt mit Nahrungsergänzungsmitteln und ermutigen die Verbraucher, sie zu verwenden, ohne eine Diät machen zu müssen oder sich für ein strenges Trainingsprogramm einzuschreiben.

Grüne Kaffeebohnen gehören zu den am höchsten platzierten Nahrungsergänzungsmitteln, die von Gesundheitsexperten, Ernährungswissenschaftlern, Hausfrauen und Studenten empfohlen werden; wie immer wird das Markenimage eines Produkts verbessert, wenn Prominente solche Produkte unterstützen.

Das Summen, das um grüne Kaffeebohnen auf Medienkanälen, Social-Networking-Kanälen und den Printmedien erzeugt wird, scheint angesichts der Behauptungen, die ihre Wirksamkeit verkünden, gerechtfertigt zu sein. Eine solche beispiellose Akzeptanz eines Nahrungsergänzungsmittels führt dazu, dass die Menschen irrational sind und Fehler oder Behauptungen über seine Wirksamkeit weniger akzeptieren.

Wie Kaffee “grün” bleibt

Nach der Ernte werden die Kaffeebohnen getrocknet, verarbeitet und anschließend gemahlen. Sie werden nicht in der tiefbraunen Farbe geröstet, die normalerweise die herkömmliche Form ist, in der die meisten Verbraucher lieber Kaffeebohnen kaufen. Es wird angenommen, dass die Grünhaltung von Kaffeebohnen gegenüber der Röstung von Vorteil ist, vorausgesetzt, die Bohnen werden umweltfreundlich angebaut, geerntet und verarbeitet.

Das Halten der Kaffeebohnen grün hilft, die Bohnen länger frisch zu halten, und es bietet auch die Möglichkeit, sie als grüne Kaffeebohnen zu verwenden oder sie auf herkömmliche Weise zu rösten, um normalen Kaffee herzustellen.

Wie grüne Kaffeebohnen bei der Regulierung der Körperfunktionen helfen

Die angeborene Natur des Kaffees ist die antioxidative Eigenschaft, die es enthält, die hilft, freie Radikale im Körper zu enthalten und so die Wahrscheinlichkeit von Krankheiten und Krankheiten zu reduzieren. Regelmäßiger und sachgemäßer Kaffeegenuss kann chronischen Krankheiten wie Arteriosklerose, Altersbeschleunigung, Krebs und Herzerkrankungen vorbeugen.

Der Körper benötigt regelmäßige Mengen an essentiellen Fettsäuren. Als Appetitzügler reduziert Kaffee auf natürliche Weise die Hungersnöte und verhindert übermäßiges Essen oder das Verlangen nach reichen und fetten Lebensmitteln. Das Essen kleinerer Portionen während der Mahlzeit ist eine gesunde Option, die zu einem besseren Lebensstil ohne jegliche Beschwerden führt.

Das Trinken von durchschnittlichen Kaffeemengen erhöht die Notwendigkeit, häufig Wasser zu trinken, was eine bessere Körperfunktion ermöglicht.

Rohkaffee enthält Leptin, ein essentielles Hormon, das in direktem Zusammenhang mit dem Verlangen des Körpers nach Nahrung oder dem Verzehr oder dem anderen Extrem, dem Verhungern, steht. Der optimale Spiegel dieses Hormons wird vom Gehirn reguliert und bestimmt, so dass gesundes Fett in ausreichender Menge gespeichert wird, wodurch die Stoffwechselrate beschleunigt wird. Was viele von uns nicht verstehen, ist, dass Fettleibigkeit ein direktes Ergebnis der ungenauen Wahrnehmung und Bestimmung des Leptinspiegels durch das Gehirn ist, was zu reduzierten Stoffwechselfunktionen und einer proportionalen Zunahme der Fettspeicherung führt. Kaffee hilft daher bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Gleichgewichts von Leptin, so dass hormonelle Probleme, die Stress verursachen, Verhaltensprobleme und Überessen nicht auftreten.